Zum Inhalt
Logo ASEAG Die Mannis

Wie wird man ASEAG-Manni? Ein Fahrlehrer erzählt.

veröffentlicht am

In der ASEAG-internen Ausbildung der Busfahrer spielen unsere Fahrlehrer eine große Rolle. Hier lernt Ihr Erhan Arslanbas kennen: Der Jüngste im Fahrlehrer-Team. Er erzählt von den Schwerpunkten seiner Arbeit.

Das ist natürlich nicht alles. Welche Aufgaben haben Fahrlehrer bei der ASEAG noch? Wie Erhan erklärt, liegt der Schwerpunkt in der Vorbereitung auf die Tätigkeit im Fahrdienst. Hier werden Linienverläufe vermittelt, außerdem stehen noch Fahrzeugkunde, Tarifschulung und ASEAG-Internes auf dem Stundenplan. Die Ausbildung der Busfahrer ist bei uns in zwei Phasen unterteilt. In jeder Phase gibt es einen theoretischen Teil und einen praktischen. Die Fahrlehrer sind nicht nur für Theorie zuständig, sondern, wie Erhan erklärt, auch für Praktisches wie zum Beispiel das Abfahren des Liniennetzes. Wir haben für Euch auch eine Jung-Fahrerin interviewt – sie erzählt Euch noch Genaueres zu den verschiedenen Phasen und den Inhalten der Busfahrer-Ausbildung.

Für die Azubis zur Fachkraft im Fahrbetrieb (FiF) ist die Fahrschule auch verantwortlich. Gerade bei den FiFs geht es nicht nur um den Erwerb des Führerscheins. Ein großer Teil der Ausbildung findet in den verschiedenen Abteilungen der ASEAG statt: im Kunden-Center, im Marketing, der Betriebsplanung, der Diensteinteilung und auch in der Werkstatt. So bekommen unsere Azubis einen Über- und Einblick in den gesamten Betriebsablauf.

Ihr interessiert Euch für den Beruf des Busfahrers oder die Ausbildung zur Fachkraft im Fahrbetrieb bei uns? Informiert Euch auf unserer Webseite oder schreibt unserer Personalabteilung: personal@aseag.de. Die Kollegen und Kolleginnen antworten Euch gerne.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Mehr Blogbeiträge

Wieso, warum, weshalb – Wie kommt ein Ticket Preis zustande?
Ein Tag bei der ASEAG
Wie wird man ASEAG-Manni? Ein Lehrfahrer erzählt.