Zum Inhalt
Logo ASEAG Die Mannis

Wie wird man ASEAG-Manni? Ein Lehrfahrer erzählt.

veröffentlicht am

In der ASEAG-internen Ausbildung der Busfahrer spielen die Lehrfahrer eine große Rolle. Hier lernt Ihr Dieter Offermanns kennen: Seit gut 18 Jahren ist er Lehrfahrer. Auch er erzählt von den Schwerpunkten seiner Arbeit. Im Moment ist Melanie Zaudtke sein Schützling. Die hatten wir Euch Anfang Dezember vorgestellt.

Dieter Offermanns bringt es auf den Punkt: Seine Aufgabe ist nicht das Vorbereiten auf den Führerschein, sondern der „Feinschliff“ der Jungfahrer. Als Lehrfahrer begleitet er seine Jungfahrer während der ersten Woche auf den ASEAG-Linien. Das ein oder andere sitzt da noch nicht zu 100 Prozent – wie ging das noch mal mit dem 24-Stunden-Ticket und wie war noch die Umleitung in Stolberg? Dafür sitzt der Lehrfahrer mit im Bus und unterstützt. Aber auch nach der Zeit von Lehrfahrer und Jungfahrer ist der Lehrfahrer immer als eine Art Mentor ansprechbar.

Wie wird man Lehrfahrer? Dieter Offermanns sagt, dass die Fahrschule bestimmte Kriterien dafür hat, wer als Lehrfahrer geeignet ist. Was meint er damit? Erst einmal, dass Lehrfahrer kein offizieller Ausbildungsberuf ist, sondern eine Extrarolle, die Mitarbeiter bei der ASEAG einnehmen können. Nach welchen Qualitäten wird gesucht? Das Liniennetz und der AVV-Tarif muss sitzen, genauso wie die Bedienung vom Ticketautomaten, ibox und Fahrscheindrucker. Am wichtigsten ist aber die Beherrschung der verschiedenen Fahrzeuge in der ASEAG-Flotte. Zu guter Letzt müssen die Kollegen und Kolleginnen eine gewisse Ruhe und Gelassenheit mitbringen. Und natürlich Lust haben – denn gezwungen wird niemand.

Ihr interessiert Euch für den Beruf des Busfahrers bei uns? Informiert Euch auf unserer Webseite www.aseag.de/die-aseag/karriere/ oder schreibt unserer Personalabteilung: personal@aseag.de. Die Kollegen und Kolleginnen antworten Euch gerne.

 

Ohne Spickzettel geht’s auch bei Dieter Offermanns nicht. Er hat die wichtigen Kurse immer dabei. Denn: Man muss nicht alles wissen, nur wissen wo es steht.

 

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Mehr Blogbeiträge

blank
#WirfürEuch: Leitstelle
blank
#WirfürEuch: Wagenmeister
blank
Vom Besten lernen: Karneval mit Mannimaker
blank