Zum Inhalt
Logo ASEAG Die Mannis

Mein Lieblingsbus. Folge 1

veröffentlicht am

In unserer Reihe „Mein Lieblingsbus“ stellen wir Euch Busse vor, die uns und Euch ganz besonders ans Herz gewachsen sind.

Folge 1: Das älteste Schätzchen unterwegs – vorgestellt von Sascha Wassen

Seit 2009 ist Sascha Wassen als Busfahrer bei der ASEAG. Schon als Kind hat er sich für die großen Fahrzeuge begeistert. Er fotografiert alle Busse, die ihm vor die Linse kommen. Im Laufe der Jahre hat er ein riesengroßes Busarchiv und Wissen aufgebaut. Sein Lieblingsbus ist der MAN-Gelenkbus KOM 750 von 1992 – 17,48 Meter lang. Wenn Ihr mehr von Sascha und seinem Hobby sehen wollt, schaut Euch mal seine Facebook-Seite an.

 

Das ist zurzeit der älteste Bus im Fuhrpark der ASEAG, der auf Linie mit Fahrgästen unterwegs sein darf. 1992 ist er im MAN-Werk bei München vom Band gerollt und zur ASEAG gekommen. 28 Jahre war er fast täglich mit tausenden Menschen in der StädteRegion unterwegs – übrigens genauso lange, wie Sascha Wassen schon Busse fotografiert.

 

 

Eine Besonderheit: Der Bus ist „hochflurig“ unterwegs. Fahrgäste erwarten beim Ein- und Ausstieg noch Stufen. Heute sind alle unsere Busse  „niederflurig“. An Haltestellen lassen sie sich bis zum Bordstein absenken. Vorteil ist, dass unsere Fahrgäste ebenerdig ein- und aussteigen können. Besonders wichtig ist das für Menschen in Rollstühlen, mit Rollatoren oder für Eltern mit Kinderwagen. Das Absenken ermöglicht ihnen einen leichten und komfortablen Zugang. Deshalb setzten wir das alte Schätzchen fast überwiegend im Gelegenheitsverkehr, also zum Beispiel als Shuttle-Bus, ein.

 

 

Was fällt Euch auf, wenn ihr den Innenraum des Busses betrachtet? Richtig. Er hat wesentlich mehr Sitzplätze als die neuen Busse – insgesamt 61. Mit einem modernen Gelenkbus können heute rund 160 Fahrgäste befördert werden – davon 40 sitzend und 120 stehend. Trotz des historischen Designs: Der 750 ist selbstverständlich mit unserem Bordcomputer, der I-Box, ausgestattet.  Und ein Lesegerät für eTickets hat er auch.

 

Habt Ihr einen Lieblingsbus? Dann schreibt uns einen Kommentar, in dem Ihr das Modell nennt. Wir kramen für Euch in unserem Archiv und posten Bilder, Fakten und Geschichten Eures Lieblings.

Kommentare

Christian Jansen schreibt am 05.05.2020 20:40 Uhr

Ich bin ein totaler Fan von dem Kom 295. Unser erster Capa City.
Für mich immer was besonderes wenn ich den fahren darf.
Generell fahre ich die Capas am liebsten. Egal welche. Aber den 295 halt am liebsten weil er unserer aller erste war.

Lg
Christian Jansen
Abteilung Fahrdienst und Springer Wagenmeister.

Manni Familie schreibt am 08.05.2020 11:05 Uhr

Hi Christian,
dann stellen wir gerne Dich und den KOM 295 auch vor.
Bis bald,
Deine Mannis

Sebastian schreibt am 08.05.2020 19:40 Uhr

Ich bin generell ein Fan der älteren Citaro-Generation. Und da habe ich den KOM 180 als Lieblingsbus in mein Herz geschlossen.
Auch wenn bei einer Busbestellung mehrere baugleiche Fahrzeuge geliefert werden, hat jeder Bus ja so seinen eigenen Charakter. KOM 180 sticht mit seinem Charakter hervor. Seine typischen Macken, seine einzigartigen Geräusche, sein Fahrverhalten.
Ich bin froh, dass ich ihn noch fahren kann, denn in meinen Augen ist das der perfekte Citaro.

LG Sebastian :)

Manni Familie schreibt am 11.05.2020 13:15 Uhr

Hallo Sebastian,
das ist schön geschrieben :-). Freut mich zu hören, dass Du einen Liebling hast.
VG
Instamanni

Schreibe einen Kommentar

Mehr Blogbeiträge

blank
Mein Lieblingsbus. Folge 2
blank
Wird in Zukunft alles einfacher und schneller?
blank
Verkehrte Welt in der Werkstatt
blank