Zum Inhalt
Logo ASEAG Die Mannis

Trainee bei der ASEAG

veröffentlicht am

Marco  (links) und Max (rechts) sind unsere Trainees. Max erzählt Euch hier, was das bedeutet.

Hallo liebe Leser,

ich bin Max von den Driesch und durchlaufe als Studienabsolvent ein zweijähriges Traineeprogramm bei der ASEAG. Hierzu möchte ich Euch gerne einen kleinen Einblick geben.

Bei der ASEAG sitzen auch im Hintergrund viele schlaue Köpfe. Sie sorgen dafür, dass Busse, Fahrer und Fahrerinnen immer am richtigen Ort sind. Doch damit nicht genug: Sie stellen sich den wichtigen Fragen unserer Zeit und der Zukunft des öffentlichen Personennahverkehrs: Wie lässt sich unser Linienangebot an die Ansprüche und Mobilitätsbedürfnisse unserer Kunden anpassen und allen gerecht werden? Wo liegen die Herausforderungen unserer wachsenden Busflotte mit alternativen Antrieben? Wie schreitet die Digitalisierung von Betriebsprozessen voran? Wie zukunftsfähig sind die vielen Hintergrundsysteme im Unternehmen, sei es in der Disposition, Objektüberwachung und -steuerung, Analyse oder Kommunikation? Kurzum: Wo besteht Handlungsbedarf und wie können wir unsere Kollegen und Kolleginnen bestmöglich auf diesem Weg unterstützen?

Spannende Fragen erfordern innovative Antworten und kreative Ideen. Eben jene, die Studienabsolventen mit sich bringen.

Was Euch erwartet:

Ihr interessiert Euch für eine Karriere bei der ASEAG? Dann ist das Traineeprogramm der ASEAG eine Möglichkeit für einen spannenden und attraktiven Einstieg in das Berufsleben. Im Laufe von etwa 1 ½ Jahren lernt Ihr im monatlichen Wechsel die unterschiedlichen Fachbereiche und Abteilungen des Unternehmens kennen. Hierzu gehört natürlich, dass Ihr die vielen Menschen und ihre Aufgaben im Unternehmen besser kennenlernt und hilfreiche Kontakte knüpft, die Euch den Arbeitsalltag ungemein erleichtern werden. Einen „Alltag“ wird es jedoch vorerst nicht geben, da viele spannende und bereichsübergreifende Projekte darauf warten, angegangen zu werden. Von daher steht die Projektarbeit neben dem Einblick in den Alltag der Kollegen im Vordergrund des Programms. Für das nötige Rüstzeug sorgen Trainings & Workshops beispielsweise im Projektmanagement, als Kommunikationstraining oder ein Führungsworkshop für Young Professionals.

Was passiert danach?

Ein großes Unternehmen benötigt ständig Nachwuchs, um sich jung und dynamisch zu halten. Das Traineeprogramm ist ein Entwicklungsprozess, um die eigenen Interessen zu entdecken, Stärken zu fördern, Schwächen gemeinsam anzugehen und am Ende eine passende Stelle im Unternehmen zu finden. Nicht umsonst heißt der Fahrplan im verbleibenden halben Jahr des zweijährigen Programms: „Einarbeitung in die Zielposition“. Von daher lautet meine Devise: Seid aufgeweckt für neue Aufgaben und Projekte, lernt die vielen netten Menschen im Unternehmen kennen und seht wohin Euch der Weg führt.

Sollte dafür gerade mal keine Stellenausschreibung auf unserer Website stehen, habt Ihr immer die Möglichkeit, Euch initiativ bei uns zu bewerben. Kluge Köpfe werden schließlich immer gebraucht.

Vielleicht läuft man sich ja demnächst über den Weg?

Adieda und bis bald,

Euer Max

 

Ihr interessiert Euch für unser Traineeprogramm? Anfang 2021 wird eine neue Stelle ausgeschrieben. Wenn Ihr Fragen habt, schreibt uns. Max beantwortet sie Euch gerne.

 

1

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Mehr Blogbeiträge

blank
#WirfürEuch: Leitstelle
blank
#WirfürEuch: Wagenmeister
blank
Vom Besten lernen: Karneval mit Mannimaker
blank