Zum Inhalt
Logo ASEAG Die Mannis

2021: Nur Träume oder doch mehr?

veröffentlicht am

2021 hat schon gut angefangen: Unsere neue Website ist online. Und ich tüftle an einem ASEAG-Filter für Instagram. Was haltet Ihr von einem Meet&Greet auf dem Zentralen Betriebshof (ZBH)? Wenn Corona nicht mehr das alles bestimmende Thema ist, würde ich gerne wieder Gäste bei uns begrüßen. Und was dieses Jahr noch so bei uns ansteht habe ich Frau M. und Blaumanni gefragt.

So kann ein Besuch bei uns aussehen. 2019 war sofar mit drei großartigen Künstlern zu Gast.

 

blank

Wir haben alles Mögliche bestellt. 20 Elektrobusse sollen dieses Jahr noch kommen! Fünf Solo-eCitaro und 15 elektrische Gelenkbusse, auch eCitaro. Wenn alles geliefert ist, haben wir 27 Batteriebusse. Die müssen natürlich alle jede Nacht geladen werden. Das braucht fette Kabel und viel, viel Strom. Ein weiterer 1.000 kVA-Trafo ist daher schon bestellt. Das sind 1 000 000 Million Voltampere! Wenn ich richtig gerechnet habe. Dann wird es noch vier neue Kleinbusse geben. Old school – Diesel – aber natürlich mit ziemlich sauberen Euro-6-Motoren. Was wir damit machen, muss Euch Frau M. erzählen.

 

Vorfreude ist doch die schönste Freude! So werden unsere eCitaro-Gelenkbusse aussehen.

 

blank

Ja, genau. Vier Kleinbusse haben wir bestellt. Die brauchen wir für die neuen Gebiete vom NetLiner in Laurensberg und in Roetgen. So erweitern wir unser Mobility on Demand-Angebot. Mobilität ohne festen Fahrplan sondern so, wie Du sie bestellst. Übrigens: Der NetLiner wird ab diesem Jahr mit einem eigenen Menüpunkt in movA buchbar sein. Bei movA geht’s auch kräftig weiter: Die Einbindung von Parkhäusern der APAG und dem Taxigewerbe stehen auf dem Plan. Und ganz wichtig: neue Bezahlmethoden. movA wollen wir in diesem Jahr richtig pushen. Habt Ihr schon vom eTarif gehört? Die nächsten Schritte dafür stehen nämlich für 2021 auch auf der Agenda: Ein Tarif für ganz NRW. Abgerechnet wird dann nur über eine Grundpauschale und die zurückgelegte Luftlinie. Klingt doch gut, oder?

So sah der allererste NetLiner aus. Für Laurensberg und Roetgen müssen wir vier weitere Busse bestellen.

 

Alles spannende Themen. Interessiert Euch eins davon besonders? Lasst gerne einen Kommentar da. Dann mache ich daraus einen umfangreichen Blog-Beitrag.

 

18

Kommentare

ASEAG-Fan Samuel27 schreibt am 02.03.2021 07:45 Uhr

Diese Gelenk-Capacitys sehen echt cool aus!😊

Hansdieter Mertens schreibt am 10.04.2021 15:54 Uhr

Das ist sehr gut

Schreibe einen Kommentar

Mehr Blogbeiträge

blank
Jedes Abenteuer beginnt mit einem „Ja“…
blank
Bus-Spotting
blank
Busschule – Was steht auf dem Stundenplan?
ASEAG Blog - Die Mannis