Sind wir nicht alle ...

... ein bisschen Manni? Das Manni-Universum ist so vielfältig wie die Belegschaft der ASEAG. Es gibt Manni-Busfahrer und Manni-Busfahrerinnen, Manni-Azubis und Manni-Mechatroniker, Manni-Buchhalter und Marketing-Mannis ...

Unser Lieteböscher-Original liebt Autos, dicke Busse, Leberwurst, seine Freundin und den großen Auftritt. Schlagfertig wie er ist, kann ihn nur wenig aus der Fassung bringen – es sei denn, die Zwillinge steigen ein oder in seiner Butterbrotdose findet sich Rohkost.

Manni

Eben noch ein harmloser Mitreisender, plötzlich Kontrolleur: Mannimaker und sein Koffer voller Kostüme sind den Schwarzfahrern auf der Spur.

Mannimaker

„Adden, sharen, liken, tweeten!“ – Instamanni spricht Social Media!

Instamanni

„Wollen Sie sich das mit der Beschwerde vielleicht noch mal überlegen? Nein? Wirklich nicht? Also gut, ich verbinde. Auf Nimmerwiederhören, war schön mit Ihnen.“

Mannimotz

„Und jetzt singen sie zusammen im Arbeitstakt-takt-takt-takt-takt-takt-takt“ – Der Werkstattmeister der ASEAG liebt sein Radio und hasst es, wenn der Sender verstellt wird.

Blaumanni

„Tu, was du liebst und liebe, was du tust“ ist ein Zitat von Manntris Yogalehrerin, das die Busfahrerin völlig verinnerlicht hat, und das sie ihren Kollegen täglich mit auf den Weg gibt – mit gemischtem Erfolg.

Manntri

„Weiter! Besser! Mobiler! Vorwärts!“ – Frau M.s Assistentin ist loyal und notiert das Mantra ihrer Chefin unverdrossen, täglich, wieder und wieder. Sie kann danach ja beim Katzenvideo-Schauen entspannen.

Mannipenni

Eigentlich ist Mannja nur Azubine – tatsächlich weiß sie aber schon wirklich alles und sollte eigentlich längst auf dem Chefsessel sitzen.

Mannja

Biedermanni ist ein Arbeitgebertraum: ordentlich, übereifrig und mit eigenem Radiergummi.

Biedermanni

„Weiter! Besser! Mobiler! Vorwärts!“ Frau M. steht ständig unter Strom und hat alles im Griff.

Frau M.